Derzeit suchen wir
  Verkaufsberaterin
  Die Ausbildung zum Fahrlehrer dauert über 300 Stunden, zum Teil oder zur Gänze in einem berechtigten Ausbildungsinstitut. Verkehrsrecht, Technik, Allgemeine Rechtskunde, Berufsrecht, Verkehrspsychologie, Pädagogik, Praktischer Lehrplan und Fahrunterricht unter Anleitung eines Ausbildungsfahrlehrers in einer berechtigten Fahrschule.
  Die Prüfung erfolgt über den unterrichteten Stoff. Die gesamte Ausbildung ist sehr praxis- und berufsorientiert und kann sich von Land zu Land und von Prüfer zu Prüfer stark voneinander unterscheiden.
  Die Aufgabe des Fahrlehrers für die Verkehrssicherheit ist weltweit anerkannt und in Österreich vorbildlich realisiert. Immer mehr Fragen gibt es in diesem Beruf, im Unterricht und in der Leitung von Fahrschulen. Out sind Hilfsbremser - In sind Verkehrspädagogen.